Einfluss von Sport auf den Blutdruck

Einfluss von Sport auf den Blutdruck

Hoher Blutdruck, Hypertonie im Fachjargon, ist eine Krankheit, die behandelt werden muss. Dies geschieht zum Teil mit Medikamenten, zum Teil kann man den Blutdruck aber auch im Alltag senken. Sport kann hohen Blutdruck senken, manchmal sogar Medikamente ersetzen. Wenn der Körper angestrengt oder erregt ist, dann steigt der Blutdruck in diesen Momenten: Langfristig haben die sportlichen Anstrengungen aber eine blutdrucksenkende Wirkung auf den Körper.

Werbung

Wer also unter hohem Blutdruck leidet, sollte seine Sportlichkeit unter die Lupe nehmen und findet so vielleicht Möglichkeiten, positiv einzuwirken.

Sport hilft einem ausgeglichenen Blutdruck

Sport hilft einem ausgeglichenen Blutdruck

Es geht dabei nicht um Hochleistungen, nur um das richtige Maß an Bewegung im Alltag. Wichtig ist, dass der Sport regelmäßig betrieben wird, um auf Körper und Kreislauf einwirken und so auch den Blutdruck beeinflussen zu können.

Wer früh schon mit dem Sport beginnt und vielleicht schon seit seiner Kindheit sportlich ist, der kann Bluthochdruck gut vorbeugen. Für den Sport ist es aber nie zu spät, die Wirkung bleibt.

Es langsam angehen lassen

Man soll dabei nicht von Null auf Hundert gehen, keine Höchstleistungen von einem untrainierten Körper verlangen. Wichtig ist die Gleichmäßigkeit, das kontiuierliche Sporteln. Ausdauer sollte bei der gewählten Sportart eine Rolle spielen. Joggen oder Walken zum Beispiel eignet sich gut, wenn man es regelmäßig betreibt. Wandern ist ebenfalls eine schöne Möglichkeit, Sport zu betreiben. Im Winter ist Langlaufen gut, schwimmen ist auch eine Alternative und Radfahren bringt ebenfalls positive Wirkungen auf den Blutdruck. Die Dauer und Intensität kann man steigern, wer langsam beginnt, merkt mit der Zeit selbst, wie weit er gehen kann oder will. Man soll sich auf jeden Fall zu Beginn nicht selbst überlasten, sondern langsam anfangen, aber dabei regelmäßig bleiben. Kraftsport ist nicht so gut geeignet wie Ausdauersport, hier ist die Anstrengung kurzfristig sehr intensiv. Und wenn die Zeit einmal nicht reicht für den Sport: ein bisschen ist besser als gar nichts!

Bevor man mit dem Sportprogramm beginnt, sollte man allerdings einen Arzt konsultieren. Je nach Mensch und Höhe des Blutdrucks sind hier die Empfehlungen unterschiedlich und der Rat eines Experten ist unerlässlich. Hat man sich dann das individuell beste Sportprogramm zusammengestellt, so kann man damit den Blutdruck senken und die Herzleistung steigern.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.